Über die Rolle und Arbeit der Media
in einer Werbeagentur

Informationen zu Aufgaben und Abläufen
der Media-Abteilung.

Allgemeines zur Media, wie sie in einer Werbeagentur beheimatet ist:

Die Aufgabe der Media ist es, die Werbeetats der einzelnen Produkte in Form von Werbemitteln sinnvoll auf die verschiedenen Werbeträger zu verteilen. Sinnvoll bedeutet, dass die entsprechende Zielgruppe durch die Werbeträger erreicht wird und anhand des Werbemittels angesprochen wird. Dabei müssen die Streuverluste müssen so niedrig wie möglich gehalten werden. Als Werbeträger stehen z.B. Radio und Fernsehen, Fach- und Publikumszeitschriften, Tages- und Wochenzeitschriften zur Verfügung. Werbemittel sind z.B. Anzeigen, Plakate und TV-Spots. Die Preise für die Buchungen der verschiedenen Werbeträger richten sich nach deren Reichweite. Die Reichweite beschreibt die Anzahl der Personen, die wenigstens einmal durch einen Werbeträger erreicht werden.
 

Media konkret - der Streuplan:

Die Media legt für jedes der zu bewerbenden Produkte einen Streuplan an (zum Beispiel für einen Poster-Shop gibt es einen Streuplan für das Produkt " Fotoposter" und einen Streuplan für das Produkt "Fotoleinwand". Der Streuplan gibt an, wann das Produkt in welchem Werbeträger und mit welchem Werbemittel beworben wird. Der Streuplan umfasst immer ein ganzes Kalenderjahr, wobei in ihm natürlich nur so weit im voraus Buchungen vermerkt sind, wie lange auch die Werbekampagne, bzw. der Werbeetat veranschlagt ist. Im Streuplankopf ist der Kunde und sein zu bewerbendes Produkt mit der Produktnummer erfasst. Außerdem ist der Zeitraum vermerkt, für den die Buchungen aufgeführt sind. Unter dem Zeitraum steht noch der Stand des Streuplanes, d.h. das Datum des Ausdruckes. Das Formular des Streuplanes ist in ein Raster, das in eine horizontale und eine vertikale Achse unterteilt ist. Die Wochen, bzw. Monate des jeweiligen Jahres bilden aneinandergereiht die horizontale Achse. Vertikal sind dann die unterschiedlichen Werbeträger aufgelistet, in denen die Werbemittel geschaltet werden sollen. Hinter dem jeweiligen Werbeträger ist dazu noch die Anzahl aller Buchungen seit Beginn des Jahres vermerkt. Wenn ein Spot oder eine Anzeige gebucht wurde, erscheint die aktuelle Motivnummer in dem entsprechenden Rasterfeld des gebuchten Werbeträgers und der dazugehörigen Woche. Im Fuß des Streuplanes sind die Werbeausgaben vermerkt. Sie sind unterteilt in die Kosten der einzelnen Monate und die aktuellen Gesamtwerbekosten aller zurückliegenden Monate seit Anfang des Jahres. Die Tarife für die Preise der einzelnen Buchungen sind in der EDV der Media gespeichert. Nach der Erstellung des Streuplanes wird er in dem Media Ordner unter dem entsprechenden Produkt abgelegt und dem verantwortlichen Produktmanager zugeleitet. Bei Formatänderungen, Stornierungen oder Zubuchungen wird der Streuplan geändert und ausgetauscht.

Ausgesuchte Empfehlungen aus dem WWW:

Dieser Spezialist für Interims Management bietet sehr gute Interim Manager an.

Empfehlenswertes zugelassenes Institut für den den Vibrationstest aus Hamburg.

http://www.media-folders.de/